Zum Inhalt springen

Kino und arabische Welt

Auf diesen Seiten finden Sie Angebote der freien Autorin, Kuratorin und Referentin Irit Neidhardt zum Themenbereich Kino und arabische Welt.

In meiner im weitesten Sinne publizistischen Arbeit betrachte ich Filme aus den unterschiedlichsten Perspektiven, sei es künstlerisch, politisch, sozial, ökonomisch oder technologisch. Ich befasse mich mit Fragen der Produktion ebenso wie mit der Präsentation und Rezeption von Bewegtbildern. Es geht dabei um Aspekte der arabischen Gesellschaften und Politik, um den europäischen Blick auf die Nachbarregion im südlichen und östlichen Mittelmeer sowie Facetten der europäisch-arabischen Kooperation.
Dazu gehört das in der arabischen Welt äußerst populäre Genre des Musikvideos ebenso wie die Zusammenarbeit beider deutscher Staaten mit der palästinensischen Befreiungsorganisation PLO im Bereich Film und Fernsehen in den 1970ern und 1980ern; arabische Frauenfilme in den Jahren vor den Volksaufständen, die Ende 2010 in Tunesien begannen; die kritisch-analytische Auseinandersetzung mit der europäischen Finanzierung arabischer Filme oder die Frage nach der Entstehung der Bilder, die aus dem und über den Krieg in Syrien zu sehen sind.

Um eine konkrete Vorstellung meines Angebots in den Bereichen Kuratierung von Filmreihen, Vorträge und Filmgespräche, Seminare und Workshops, Podiumsveranstaltungen, Moderation und Texte zu erhalten, sehen Sie sich gerne auf dieser Homepage um. Sie finden in jeder Rubrik Beispiele und Referenzen vorheriger Veranstaltungen.

Für Anfragen wenden Sie sich gerne über die u. a. Adresse an mich.

Aktuelles

Project Development Workshop des Filmförderpreises der Robert Bosch Stiftung für Zusammenarbeit Deutschland und arabische Welt in Bremerhaven 2017. (Foto: Aysegül Kandemir)


Text
Vermeintlich geschichtsloses Land im Elend TV Kritik zu François-Xavier Trégans Reportage Jemen - Die Welt schaut weg am 27.3.2018 auf fr-online.de.


Podium
14.4.2018 um 18.30 in der Roten Fabrik Zürich
Round Table über Produktionsrealitäten mit Sawsan Darwaza, Irit Neidhardt & Viola Shafik im Programm der Filmreihe Under the Same Sky


Vortrag
am 17.4.2018 um 18:30 im Wolf Kino Berlin
On Solidarity and Dependency – The beginnings of PLO-GDR filmmaking in the 1970s
im Programm „For an Invisible People, Camera Would be Their Weapon” (Elias Sanbar) Vortrag und Gespräch mit Irit Neidhardt und Mohanad Yaqubi des Specials: 70 Jahre Nakba bei ALFILM, dem arabischen Film Festival Berlin.


Moderation
So, 29.04., 15.00 Uhr, Altes Pfandhaus, Köln
HEIM – Szenische Drehbuch-Lesung mit Ursula Strauss und Jesse Albert. Gespräch mit Liwaa Yazji. Moderation: Irit Neidhardt
Beim Internationalen Frauen Film Festival Dortmund | Köln im Fokus: ÜBER DEUTSCHLAND.  Mehr


Vorherige Einträge wurden ins Newsarchiv verschoben.